Paraffin


Das Paraffinbad - eine Wohltat für gestresste Füße und Hände

paraffin_01

Das Paraffin wird im Erhitzer auf eine angenehme Temeperatur erwärmt. Die entsprechend vorbehandelten Hände oder Füße werden in das warme Paraffinbad getaucht. Danach werden sie eine Schutzhülle "eingepackt" und der Microfaser-Schuh darüber gezogen. Nach einer Einwirkzeit von mindestens 10 Minunten kann das feste Paraffin leicht wieder entfernt werden.

Durch das Paraffin kommt es zu einem OkklusivEffekt (Stauwärme), sodass sich die Poren öffnen und Wirkstoffe besser eindringen können. Das Paraffin bewirkt einen luftdichten Abschluss der Haut, was eine verbesserte Durchfeuchtung zur Folge hat. Das Ergebniss sind erhohlte Hände und Füße mit herrlich glatter und geschmeidiger Haut. Vor allem bei extrem trockener, rissiger und spröder Haut zu empfehlen.