Acryl


Was sind eigentlich Acrylnägel?

acryl_01

Als „Acrylnägel“ wird im Allgemeinen die Anwendung der Pulver-Flüssigkeit-Technik zur Kunstnagelmodellage verstanden. Durch das Vermischen eines flüssigen Acryls, dem Monomer, mit einem Acryl Pulver, dem sogenannten Polymer entsteht eine homogene Masse, welche dann auf den Nagel aufgetragen wird. Das flüssige Monomer ist eine chemische Zusammensetzung aus kleinen Molekülen die dicht miteinander verbunden sind. Das pulverartige Polymer hingegen besteht aus Molekülen, die in langen Ketten miteinander verbunden sind. Fügt man diese Bestandteile zusammen, härtet die Masse durch eine chemische Reaktion aus. Anders als bei UV-Härtenden-Gelnägeln ist dieser Prozess von der Kundin nicht spürbar.